Nachrichtenarchiv 2018


Konzert in der Mörsbacher Kirche am 23.09.2018

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Mörsbacher Frauenfrühstücks fand am Sonntag, dem 23.09.2018, ein Konzert in der Mörsbacher Dreifaltigkeitskirche statt.

 

Dabei gab das Duo Stefan Ulrich (Orgel) und Thomas Girard (Saxophon) sein Debüt in einer kleinen, mit etwa 50 Zuschauern sehr gut besuchten Kirche.

Stefan Ulrich erklärte bei seiner einleitenden Ansprache, dass das Duo sonst nur in größeren Kirchen auftritt.

 

Auch musste er in Mörsbach im Vorfeld zuerst die Orgel stimmen, die durch die große Hitze im Sommer sehr verstimmt war.

 

Das kurzweilige Programm bestand aus acht Stücken, wobei auch Kirchenlieder in außergewöhnlicher Interpretation vertreten waren.

Das Duo startete mit einem sehr flotten Stück (Scherzo Latino) im Bossanova-Rhythmus gefolgt von einer ruhigen, von Thomas Girard komponierten Ballade (Winter in Paris) sowie dem Stück „Panama“, dessen Entstehung in einem Fiebertraum von Thomas Girard begründet ist.

Abgerundet wurde die Darbietung durch „The Wedding“ von Abdullah Ibrahim und den bekannten Titel „Tears in heaven“ von Eric Clapton.

 

Nach einer Zugabe waren die begeisterten Zuschauer noch zu einem Umtrunk eingeladen, zu dem das Team des Frauenfrühstücks in gewohnter Weise leckeres Fingerfood servierte.

Ergebnis Oberbürgermeisterwahl 23. September 2018

Hier finden Sie die Ergebnisse der Oberbürgermeisterwahl Zweibrücken vom 23. September 2018. Die Stichwahl findet am 14. Oktober 2028 statt.

Konzert in der Mörsbacher Kirche am 23.09.2018

Vollsperrung der Höhenstraße am 10. und 11. September

Die Höhenstraße (L465) in Mörsbach wird unter Vollsperrung am Montag, den 10., und Dienstag, dem 11. September 2018, saniert.


Umleitungsempfehlungen finden sie hier.

Neuer Gottesdienstplan online

Liebe Gemeindemitglieder,

 

der neue Gottesdienstplan bis Ende September 2018 ist online. Sie finden den Plan wie immer unter Freizeit & Kultur/Religionen/Protestantische Kirchengemeinde.

Sperrung der K63 nach Großbundenbach

Aufgrund von Arbeiten an den Schutzplanken ist die K63 zwischen Mörsbach und Großbundenbach im Zeitraum vom 16.07.2018 bis 21.07.2018 voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Käshofen.

 

Dorffest am 21. und 22. Juli

Eröffnung des Dorffestes ist am Samstag um 17:00 Uhr. Ab 20:00 Uhr wird nicht nur die Cocktailbar eröffnet, sondern auch die Zweibrücker Band Celebrate music 4 U sorgt für die passende Stimmung.

 

Am Sonntag startet der Tag mit einem Skat/Schafkopf Turnier. Ab 14:00 Uhr gibt es für die Kinder Zuckerwatte und Kinderspiele. (Hinweis: Auch Erwachsene dürfen Zuckerwatte essen ;-) )

 

Weitere Infos, wie Zeiten und Speisen, finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

 

Alle, die noch helfen möchten, können sich direkt bei unserer Ortsvorsteherin Susanne Murer (Tel.: 209267) oder als Vereinsmitglied einfach beim jeweiligen Verein melden. Anmeldungen für Kuchenspenden nimmt Susanne Murer ebenfalls entgegen.

 

Übrigens: Weitere Veranstaltungen in Mörsbach finden Sie auch hier.

 

Helfer und Kuchenspender können auch das Kontaktfeld unten verwenden.

mehr lesen

Verkehrsbeschränkungen bei Trofeo-Karlsberg Radrennen am Samstag, dem 09. Juni 2018

Am Samstag, dem 09. Juni 2018, findet das alljährliche Trofeo-Karlsberg-Radrennen statt.

 

Dabei wird die Strecke über die Landesgrenze Saarland/Rheinland-Pfalz – L 213 Kirrberg – K 7 Mörsbacherstr. – ZW Mörsbach – L 465 Höhenstr. – L 462 Käshofen – Landesgrenze Rheinland-Pfalz/Saarland komplett zwischen 12:00 Uhr und ca. 14:00 Uhr voll gesperrt.

 

Die Umleitungsstrecke erfolgt über die K 7 Mörsbach, Talstr., - L 468 Großbundenbach, Kleinbundenbach, Käshofen.

 

Weitere Informationen zum Rennen finden Sie auf der offiziellen Webseite http://trofeo.gersheim.de.

 

30 Jahre Dreifaltigkeitskirche Mörsbach am Sonntag, dem 27. Mai

Am Sonntag Trinitatis, dem 27. Mai 2018, feiert die Protestantische Kirchengemeinde im gottesdienstlichen Kontext um 14:00 Uhr in der Mörsbacher Dreifaltigkeitskirche das dreißigjährige Jubiläum der Kirche.

 

Zu diesem Ereignis ist die Oberkirchenrätin Marianne Wagner zu Gast, welche die Predigt halten wird.

 

Nach dem Gottesdienst sind alle Besucher zum Umtrunk, Kaffee und Kuchen und Flammkuchen eingeladen.

 

 

Weitere Informationen zur Dreifaltigkeitskirche finden Sie hier auf unserer Webseite.

Lesung an der BücherboXX am 25. Mai um 20:00 Uhr

Bereits zwei Jahre gibt es die BücherboXX Mörsbach am Dorfgemeinschaftshaus Mörsbach. Das breite Spektrum der eingestellten Bücher und der stete Wechsel der vorhandenen Bücher zeugen von einer überaus regen Nutzung der Bücher-Tauschstation, die 2016 mit der Hilfe vieler regionaler Firmen und der Mörsbacher Vereine als Gewerke- übergreifendes Jugendprojekt realisiert wurde.

 

Nun freuen wir uns auf eine erneute Lesung „an der BücherboXX“: nach der gut besuchten und sehr erfolgreichen ersten Lesung Anfang April in der Himmelsberg-Kapelle wird die bekannte Zweibrücker Schauspielerin Silvia Bervingas zusammen mit Norbert Pohlmann noch einmal die „Love Letters“ von A.R. Gurney lesen.

 

Die Lesung findet am Freitag, dem 25. Mai, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Mörsbach, Steinackerstr. 6, statt.

 

Eine „Art Stück“ nennt A.R. Gurney (1930 - 2017) seine 1989 erschienenen und als „eines der besten fünf Stücke der 80er Jahre“ für den Pulitzer-Preis nominierten LOVE LETTERS. 1930 in Buffalo/New York geboren, schuf Gurney sich neben seiner Arbeit als Professor für Literatur in Cambridge einen Namen als einer der gefragtesten Gegenwartsautoren der Off-Broadway-Szene.

 

„Willst du am Valentinstag meine Braut sein? - Na gut. Aber nur, wenn ich dich nicht küssen muss!“

 

Aus den ersten Zettelchen, die sich Andrew und Melissa ab 1937 unter der Schulbank zustecken, entwickelt sich ein lebenslanger schriftlicher Dialog. Ob Leistenbruch, Zahnspange, Weltkrieg, Alkoholismus, Scheidung oder Promotion – kein Thema ist zu wichtig oder unwichtig, um nicht in unzähligen Briefen ausgebreitet und diskutiert zu werden. A.R. Gurney hat mit den LOVE LETTERS die spannende Liebesgeschichte zweier moderner Königskinder geschaffen, die sich brauchen und doch nie zueinander finden können. Ihr zu folgen bedeutet für Schauspieler und Zuschauer, sich einem Wechselbad der Gefühle zwischen Komik, Ironie, Dramatik, Rührung und Romantik auszusetzen. Bis heute haben die LOVE LETTERS nichts an Aktualität eingebüßt und werden nach wie vor an vielen internationalen Bühnen inszeniert.

Bürgerinitiative Mörsbach wählt neuen Vorstand

Dies war das Ergebnis der gestrigen jährlichen Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative Mörsbach.

 

Neue 1. Vorsitzende ist Frau Dr. Julia Igel, die damit die Nachfolge von Dennis Nizard antritt. Stellvertretende Vorsitzende ist Frau Claudia Dressler. Zum Kassenwart wurde Frau Margit Ruf gewählt und das Amt der Schriftführerin übernimmt Frau Dr. Andrea Theobald. Als Beisitzer wurden gewählt: Horst Scherer, Frank Murer, Markus Weyland und Birgit Dressler.

 

Weitere Information finden sie auf er Webseite der Bürgerinitiative-Mörsbach e.V.

Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr am 19. und 20. Mai 2018

Der Förderverein Merschbacher Feierwehr lädt auch dieses Jahr wieder zum Tag der offenen Tür ein.

 

Als besonders Highlight konnte für dieses Jahr wieder die Zweibrücker Band Celebrate music 4 U engagiert werden.

 

Übrigens: Das Programm sowie weitere Veranstaltungen in Mörsbach finden Sie auch hier.

mehr lesen

Jahresversammlung der BI Mörsbach am 16. Mai 2018

Liebe Mitglieder der BI Mörsbach,

 

hiermit möchte der Vorstand satzungsgemäß zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch 16. Mai 2018 um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Mörsbach einladen.

 

In diesem Jahr stehen wieder Vorstandswahlen an, daher wäre es sehr wichtig, dass möglichst viele kommen. Wenn jemand im Vorfeld schon seine Kandidatur bekannt geben will, kann er dies gerne tun und sich bei mir melden.

 

Ich selbst werde nicht mehr für den Vorstand kandidieren. Gerne erkläre ich euch meine Entscheidung auf der Versammlung.

 

Anbei die Tagesordnung. Wenn es weitere Themen gibt, die eurer Meinung nach angesprochen werden müssen, informiert uns bitte spätestens bis zum 9. Mai 2018.

 

Vielen Dank und Gruß

 

Dennis

 

#################################

Mitgliederversammlung der BI Mörsbach am 16. Mai 2018

 

TOP 1 – Begrüßung
TOP 2 – Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3 – Bericht des Vorstandes
TOP 4 – Bericht des Kassenwartes
TOP 5 - Entlastung des Vorstandes
TOP 6 - Neuwahlen
TOP 7 – Aussprache
TOP 8 - Planung Dorffest und weitere Feste
TOP 9 – Sonstiges

 

#################################

Helfer für Feuerwehrfest gesucht

Hallo Leute,

 

bald ist es wieder soweit.

 

Der Tag der offenen Tür der "Feuerwehr Mörsbach" am 19. und 20. Mai 2018

 

Und wenn dieses Fest näher rückt, steht auch wieder etwas Arbeit an.

 

Am Do 10.05.2018 (Christi Himmelfahrt - Vatertag) wollen wir wieder die Verkaufsbude aufbauen und anschließend den "Vatertag" mit den Familien genießen. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein.

Sollte das Wetter nicht mitspielen, verschieben wir den Aufbau auf Sa., den 12.05.2018.

 

Angefangen wird um 10:00 Uhr. Zwischen 12:30 Uhr und 13:00 Uhr sind wir mit dem Aufbau fertig. Dann geht's zum gemeinsamen Mittagessen - gerne mit den Familien - und dann ist der Nachmittag offen.

 

 

Damit wir uns vorbereiten können, brauchen wir von euch eine Rückmeldung:

  1. Wer hilft beim Aufbau?
  2. Wer ist zum Mittagessen und Nachmittag da?

 

Dann werden für den Tag der offenen Tür noch jede Menge Helfer benötigt:

 

"The same procedure as every year"

 

Fr 18.05.18

  • ab 16:00 Uhr Aufbau Getränkestand und Vorbereitungen

 

Sa 19.05.18

  • ab 09:00 Uhr Aufbau insgesamt
  • ab 17:00 Uhr Fest mit Getränken und Essen
  • ab 20:00 Uhr Bar

 

So 20.05.18

  • ab 08:00 Uhr Vorbereitungen
  • ab 10:00 Uhr Frühschoppen
  • Getränke, Essen
  • ab 12:00 Uhr + Kuchen

 

Mo 21.05.18

  • ab 10:00 Abbau

Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen an mich (Hans Jürgen Frey), wer wann wo hilft! - und wenn ihr jemanden kennt der helfen will, einfach an mich weitergeben - und wenn der auch einen kennt der einen kennt .....

 

Bei Fragen einfach direkt bei Hans Jürgen Frey melden oder auch das nachfolgende Kontaktformular verwenden. 

 

Bis dahin gutes Gelingen und beste Grüße

 

Hans Jürgen Frey

mehr lesen

Neuer Gottesdienstplan online

Liebe Gemeindemitglieder,

 

der neue Gottesdienstplan bis Ende August 2018 ist online. Sie finden den Plan wie immer unter Freizeit & Kultur/Religionen/Protestantische Kirchengemeinde.

Sperrung der K63 nach Großbundenbach

Am 26. März 2018 wird auf der Strecke zwischen Großbundenbach und Mörsbach mit den Restarbeiten (siehe hier) der Straßenbaumaßnahme auf der K 63 nach Großbundenbach begonnen. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung erfolgen.

Die Verbindungsstraße wird bis voraussichtlich 6. April 2018 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Frauenweltgebetstag 2018 - Nachholtermin am 16. März

Auf ins bunte Surinam!

 

Aus Südamerika kommt dieses Jahr der Weltgebetstag zu uns. Surinam ist das kleinste Land des Subkontinents und doch eines seiner buntesten.

 

Als Teil Amazoniens direkt neben Brasilien weist es eine sehr hohe Biodiversität auf. 80 Prozent des Landes sind vom Regenwald bewachsen, der mehr als 1000 verschiedene Baumarten beheimatet.

Ebenso bunt gemischt sind die 540.000 Einwohner, die verschiedenen ethnischen Gruppen entstammen.

 

Um diese Vielfalt geht es in unserem Gottesdienst: Gott hat alles gut geschaffen!

 

Die Frauen aus Surinam laden ein, uns dieser Vielfalt zu öffnen und sie miteinander zu feiern.

 

In der Kollekte unterstützen wir Partnerorganisationen weltweit, die Frauen stärken. In diesem Jahr unter anderem junge Surinamerinnen, die mit der Herstellung von Naturkosmetik Geld verdienen wollen, denn so sind sie weniger gefährdet, sich im Sextourismus ihr Einkommen "erwirtschaften" zu müssen.

 

Kommen Sie zum Weltgebetstag, bringen Sie Freund*innen mit und helfen Sie uns dabei!

 

Da der vorgesehene Termin am 2. März witterungsbedingt ausfallen musste, findet der Weltgebetstag in Mörsbach nun als Nachholtermin am Freitag, dem 16. März 2018 um 19 Uhr statt.

Kindergarten sucht Hilfe für den Winter

Der Kindergarten Hand in Hand sucht eine(n) rüstige(n) Rentner(in) oder eine andere Person, die im Winter vor der Kindertagesstätte in Mörsbach den Gehweg und den Zugang zum Haus freihält, durch Streuen oder Schippen.


Die Nebentätigkeit wird als geringfügig beschäftigt angemeldet. Verdienst: 11,25 Euro brutto/h.

 

Interessenten melden sich bitte direkt bei unserer Ortsvorsteherin Frau Murer. Alternativ kann auch das nachfolgende Formular verwendet werden.

mehr lesen

Eseltaxi – Richtigstellung!

Meine Neujahrsrede (Link) am 21.01.2018 war dem Thema „Scheitern erlaubt“ gewidmet.
Es ging um das „immer höher, schneller, weiter“. Dass wir heutzutage keine Fehler mehr machen dürfen, dass Kinder in der 1. Klasse der Grundschule schon prophylaktischen Nachhilfeunterricht bekommen, um ja nicht zu scheitern. Dass Menschen, die an der Kasse ihr Münzgeld aus dem Portemonnaie zusammensuchen, angepöbelt werden, weil sie zu lange brauchen. Es ging darum, dass ein „Habenwollen“ mittlerweile auch ein „Habenkönnen“ ist. Geduldiges Warten ist nicht mehr gesellschaftsfähig, siehe wenn der PC mal zu lange braucht. Es ging darum, dass man im Zeitalter des Stresses und der zunehmenden Diagnosen des Burnouts mal einen Gang runter schalten kann, sich zu besinnen, was echte Werte sind, statt zu jammern. Es ist kein Scheitern, wenn man nicht schneller, höher und weiter als der Nebenmann/-frau kommt...
Dann erläuterte ich, dass es in unserem Dorf keine Infrastruktur gibt. Busse nach Zweibrücken und Homburg sind Mangelware, von Geschäften ganz zu schweigen. Wir könnten etwas anbieten, das der Entschleunigung dient und unserem Dorf nützt.
Deshalb habe ich meine „persönliche Vision“ vorgestellt, auch mit dem Hinblick, dass Scheitern erlaubt ist:
Mörsbach könnte ein ARCHE-DORF (www.archedorf-steinlah.de, oder www.g-e-h.de) werden. Zu diesem Projekt hätten wir schon die Infrastruktur. Wir (mindestens 4 Höfe oder Privatmenschen) würden Haustiere halten und züchten, die vom Aussterben bedroht sind und dann den Status Archedorf bekommen. Dieses Projekt würde dann den Tourismus ankurbeln, auch durch die Vermarktung der Produkte, Führungen und Veranstaltungen auf den Höfen. Leerstehender Wohnraum könnte als Gästezimmer vermietet werden. Dieses Projekt ist rein privat und wird nur durch die GEH unterstützt. So hätte Mörsbach ein Alleinstellungsmerkmal, das gerne auch durch andere Ideen erweitert werden kann.
Da meine Familie jedes Jahr mit unseren Tieren am „Lebendigen Krippenspiel“ auf der Kirkeler Burg teilnimmt, war vom Förderverein der Kirkeler Burg die Idee gekommen, auch Esel für die Burg zu halten. Diese könnten dann aber auch im Rahmen von Veranstaltungen innerhalb unseres Ortes eingesetzt werden, z.B. Eselstouren von (Arche-) Hof zu Hof, Eselstouren an Geburtstagen, Hochzeiten, auch in Verbindung mit Veranstaltungen der Stadt Zweibrücken, z.B. Touren für Touristen oder Andere, durch den Wald, durch die Bimbach bis nach Zweibrücken und zurück. Kein Taxiunternehmen!
Es ging darum, etwas zu machen, was es nicht schon in vielen anderen Orten gibt, etwas, was Mörsbach wieder lebendiger macht und es wieder mehr als Teil der Stadt werden lässt.
Ich bitte Sie, bei Fragen, sich an mich persönlich zu wenden: 06337-209267 oder www.moersbach-pfalz.de/Kontakt.
      Ihre Ortsvorsteherin Susanne Murer

Familien- / Winterwanderung

Förderverein Merschbacher
Feierwehr e.V.


An alle Mitglieder des Fördervereins Merschbacher Feierwehr e.V. und Helfer / -innen aus dem Jahr 2017


Familienwanderung vom Förderverein Merschbacher Feierwehr e.V.

 

mehr lesen

Zusammenfassung der Neujahrsansprache von Ortsvorsteherin Susanne Murer

Die Neujahrsansprache begann mit der bewusst allgemein gehaltenen Begrüßung von Mitbürgern, Vertretern der Stadt und städtischen Töchter, der Presse, Vertreter der Vereine und der Gewerbetreibenden.

 

Zur Einleitung ihrer Rede bezog sich Frau Murer auf einen Artikel in der Rheinpfalz „Scheitern erlaubt“. Der heutige Trend in der Welt stehe unter dem Motto „schneller, höher, weiter“ und dieser ziehe sich durch alle Gesellschaftsschichten, Politik, Vereine, sogar bis in die Kindererziehung.

 

Im Gegensatz dazu könne man beobachten, dass in Zeiten der Not, z. B. durch Naturkatastrophen und Krieg, die Menschen zusammenhalten und bereit sind, zu teilen.

 

Andererseits wollen die Menschen in Zeiten des Überflusses alles haben, was sie haben können und sind nicht bereit, etwas abzugeben.

 

Deshalb sieht Susanne Murer umso positiver, dass in Mörsbach das „Miteinander“ der 980 Einwohner mehr und mehr gefördert wird, indem sich viele Mitbürger mit Ideen, Wissen und Tatkraft engagieren.

 

Hier lobte Frau Murer die Veranstalter der Besenwirtschaften und betonte, dass man dort auch Leute sehe, die auf anderen Veranstaltungen nicht so präsent sind. Das ungezwungene Zusammensein mit einfach gehaltener Bewirtung sei hier eine willkommene Abwechslung für viele Mitbürger. Außerdem kommen hier auch Menschen vom Neubaugebiet mit den ‚Ureinwohnern‘ zusammen.

 

Ebenso erwähnte die Ortsvorsteherin die bereits bewährten Veranstaltungen wie Bolzplatztunier (Link), Feuerwehrfest (Link), Dorffest (Link), Geisterbahn (Link) und Adventsumtrunk (Link) und bedankte sich hier bei allen Helfern, die diese Feste ermöglichen.


Im weiteren Verlauf gab Susanne Murer die geplanten Umbaumaßnahmen im und ums Dorfgemeinschaftshaus bekannt: Eine Sanierung der Toilettenanlagen sowie der Einbau einer Behindertentoilette im Obergeschoss sowie ein besserer Internetzugang werden schon bald umgesetzt. Später soll im Zuge der Sanierung der Steinackerstraße der Dorfplatz optisch mit dem Dorfgemeinschaftshaus verbunden werden, so dass beides als eine Einheit erscheint. Ebenso wird auf dem Dorfplatz ein Unterstand gebaut, der für zwanglose Treffen, von Spaziergängern und auch beim Dorffest als Sonnen- und Regenschutz genutzt werden kann.

 

Weiterhin beginnt 2018 die Erschließung von 12 Bauplätzen hinter der Kita zwischen Steinackerstraße und Talstraße, die Zufahrt zu den Grundstücken wird später über die Steinackerstraße erfolgen. Die Bebauung könnte ab 2019 erfolgen, Interessenten dürfen sich gerne bei der Ortsvorsteherin melden.

 

Erfreuliche Nachrichten verkündete Frau Murer von den Besitzern der beiden Aussiedlerhöfe. Der Bannsteinhof der Familie Ruf darf seinen Namen jetzt offiziell als Postadresse verwenden, so dass sich Lieferanten nicht mehr im Rothweg verirren. Ebenso darf der Martinshof der Familie Knobloch seinen Namen nun amtlich führen.

 

Frau Murer erklärte nochmals die Gründe für die Art der neuen Beschilderung an der Kita, Näheres dazu wurde hier schon berichtet (Link). Zusätzlich werden in naher Zukunft noch Messtafeln zur Geschwindigkeitsmessung aufgestellt, die, je nach Geschwindigkeit, einen freundlichen oder verärgerten Smiley anzeigen.

 

Ganz zum Schluss erzählte Susanne Murer noch von ihrer Vision, aus Mörsbach ein „Archedorf“ zu machen. Das Arche-Projekt wurde gegründet von der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Nutztierrassen) (Link) Ziel des Projektes ist es, diese Rassen in der landwirtschaftlichen Nutzung zu erhalten und sie so vor dem Aussterben zu bewahren. Der Bannsteinhof züchtet mit dem Glanrind bereits eine solche Haustierrasse, Familie Murer besitzt Thüringer Waldziegen und deutsche Edelziegen und plant die Anschaffung von Poitou-Eseln, die ebenfalls auf der roten Liste aussterbender Rassen stehen.

Der Status als Archedorf könnte sogar Touristen anlocken, denen man dann zum Beispiel Fahrten im Eselskarren als Attraktion anbieten würde, ebenso bestünde die Möglichkeit, die Esel für Kindergeburtstage und im Rahmen anderer Veranstaltungen einzusetzen.

 

Frau Murer betonte zum Schluss, dass die Idee des Archedorfes unter dem eingangs erwähnten Thema „Scheitern erlaubt“ entstanden sei. Sie wolle die Idee säen und sehen, was daraus wird. Passend dazu zitierte sie Laotse: „Scheitern ist die Grundlage des Erfolgs.“

Einladung zum Neujahrsempfang 2018

Am Sonntag, dem 21. Januar 2018, findet im Dorfgemeinschaftshaus um 15:00 Uhr der Neujahrsempfang statt.

 

Jeder Mitbürger ist herzlichst eingeladen.

Veranstaltungskalender 2018 online

Der Veranstaltungskalender 2018 für Mörsbach ist online. Auch dieses Jahr wird es wieder ein buntes Programm geben.

 

Einige Veranstaltungen existieren nur als Idee, während andere schon in der Planungsphase sind. Sobald es eine neue Veranstaltung gibt, wird diese auch an entsprechender Stelle bekannt gegeben.

 

Den Veranstaltungskalender finden Sie übrigens unter Freizeit und Kultur\Veranstaltungskalender.

 

Wir wünschen Ihnen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

mehr lesen